SPD Ortsverein Guldental


"...gemeinsam für unser Dorf!"

25.04.2017 / Kommunales

SPD Gemeinderatsfraktion zu Besuch bei der Firma "H S K"

Die SPD Fraktion  Bretzenheim, besuchte  die Frühjahrsausstellung der Firma "H S K - Hydraulik & Maschinen Service" im Gewerbegebiet Bretzenheim, auf dem Gelände der ehemaligen MAN.

Der Hausherr stellte das Programm seines Unternehmens und seine Zukunftspläne vor.

Neben dem Komplettprogramm der Firma CLAAS kann man dort auch ein umfangreiches Proramm an Anbauteilen und Zubehör für landwirtschaftliche Geräte erwerben. Weiterhin stehen Kleingeräte wie z.B. Kettensägen und Rasenmäher etc. zum Verkauf. Sehr viel Wert wird auf Zufriedenheit der Kunden mit Gerät und Service gelegt.

Wir wünschen dem Unternehmen viel Erfolg.

 
AfA-Logo

18.04.2017 / Pressemitteilung

AfA: "Das ist mehr als gefährlich!" - Kürzung der Lenk- und Ruhezeiten für Bus- und LKW-Fahrer

EU-Kommission will Lenk- und Ruhezeiten für Bus- und LKW-Fahrer kürzen

Die in der AfA (Arbeitgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD) im Kreis Bad Kreuznach organisierten Fahrer aus dem ÖPNV und Fernverkehr schlagen Alarm: Aus Brüssel wurde bekannt, das die Lenk- und Ruhezeiten spürbar verändert werden sollen. Im Detail:

  1. Verkürzung der Wochenruhezeit: Die Lenk und Ruhezeitenverordnung soll so geändert werden, dass innerhalb von vier Wochen nur drei 24-stündige Wochenruhezeiten eingelegt werden müssen, nach der 4. Woche kann diese dann durch eine Ruhezeit von 108 Stunden ausgeglichen werden.
  2. Verlängerung der wöchentlichen Lenkzeiten: Im Zusammenhang der Kürzung der Ruhezeiten sollen die zulässigen Lenkzeiten entsprechend verlängert werden.
  3. Durchschnittliche Arbeitszeit: Der Ausgleichszeitraum für die durchschnittliche Wochenarbeitszeit von 48 Stunden wird auf einen Vier-Wochen-Zeitraum verkürzt. Dies wäre positiv, kann aber nicht kontrolliert werden, da keine elektronische Erfassung auf der Fahrerkarte vorgeschrieben ist.
  4. Entsendung von Arbeitnehmern: Für Beschäftigte im Straßentransport soll die Arbeitnehmerentsenderichtlinie erst nach einem Einsatz von 9 Tagen gelten. Damit hätten Arbeitnehmer aus dem europäischen Ausland keinen Anspruch auf den Mindestlohn, sondern würden zu den Konditionen des entsendenden Landes arbeiten. Ein Fahrer aus Polen könnte dann zum polnischen Mindestlohn von 453,70 Euro eingesetzt werden.
  5. Fern- und Reisebusfahrer: Die Ruhezeit abseits des Fahrzeugs kann auf mindestens 2,1 Tage in vier Wochen verkürzt werden. Die für Auslandsreisen geltende 12-Tage-Ausnahmeregelung (12 Fahrtage vor der wöchentlichen Ruhezeit) soll auf inländische Busrundfahrten ausgedehnt werden. Im Gelegenheitsverkehr sollen 8 Fahrtage vor der reduzierten wöchentlichen Ruhezeit von 24 Stunden möglich werden. Die kumulierte monatliche Ruhezeit soll um 21 Stunden verkürzt werden. Die Fahrtunterbrechung soll auch auf drei kurze Fahrtunterbrechungen von je 15 Minuten innerhalb von 4,5 Stunden Lenkzeit aufgeteilt werden können.

"Das ist mehr als gefährllich", meint hierzu der Vorstand der AfA. Die Fahrer werden hierdurch benachteiligt, der Stress, auch für die Fahrgäste, wird mehr und die Sicherheit auf den Straßen vermindert.

 

11.04.2017 / Service

Bürgersprechstunde - Thema: Beratungshilfe

Dienstag, 2. Mai 2017 17.00 bis 18.00 Uhr

Geschäftsstelle Mannheimer Straße 238, Bad Kreuznach

Bitte bringen Sie Ihre Einkommensnachweise mit. Wir helfen bei der Antragstellung. Keine Rechtsberatung!

Info und Anmeldung bei Gernot Bach, Tel. 0173/2077713

 

06.03.2017 / Ortsverein

Streiter für soziale Gerechtigkeit geehrt

Oswald Großmann (Bild Mitte) Urgestein der Bretzenheimer Sozialdemokraten, wurde vom SPD-Kreisvorsitzenden Hans-Dirk Nies (Bild rechts) für 60 Jahre Treue zur Partei mit einer Ehrenurkunde und Ehrennadel ausgezeichnet. Nies lobte das ehrenamtliche Engagement von "Ossi" wie er von vielen liebevoll genannt wird. Für den SPD-Ortsverein überbrachten (von links), Heinz-Jürgen Metz, Ernst Brückner und Siegfried Bernhard Glückwünsche. Mit einer gut gefüllten Beziehungskiste wurde die gute Beziehung zu seinem Ortsverein belohnt. Heinz-Jürgen Metz blickte in seiner Laudatio zurück auf die Zeit, als "Ossi" in die Partei eintrat. Im Jahre 1964 war er Mitbegründer des SPD-Ortsverein Bretzenheim in dem er viele Jahre im Vorstand aktiv war. Metz gratulierte "dem Streiter für soziale Gerechtigkeit" auch im Namen der SPD-Gemeinderatsfraktion. Im Ortsgemeinderat hat Großmann 25 Jahre und im Verbandsgemeinderat 8 Jahre zum Wohle aller Bretzenheimer mitgewirkt.