SPD Ortsverein Guldental


"...gemeinsam für unser Dorf!"

Grußwort


Martin Krug

Grußwort

Liebe Besucherinnen und Besucher,

ich darf Sie als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Guldental ganz herzlich auf unserer Homepage willkommen heißen!

Schön, dass Sie unsere Internetseite aufgeschlagen haben und sich über uns, unsere Arbeit und weitere Themengebiete informieren wollen. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Ortsgemeinde mit Ihren Bürgerinnen und Bürgern.

Wir möchten, dass Sie und unsere Gäste sich wohl fühlen. Ganz gleich, ob Sie hier wohnen, ihren Urlaub verbringen oder zu einem Kurzbesuch verweilen. Deshalb sind wir auch weiterhin gefordert, die Gemeinschaft und den Zusammenhalt sowie die gegenseitige Unterstützung in unserer Ortsgemeinde Guldental zu fördern.
Dieses sollte unser aller Ziel sein, um Guldentals positive Entwicklung durch gezielte Maßnahmen weiter zu stärken.

Ich freue mich, wenn wir einmal persönlich ins Gespräch kommen, um uns über die Arbeit und Grundsätze unserer Partei auf Ortsebene auszutauschen.

Ihr
Martin Krug


 

Neueste Artikel aus dem Umkreis:

 
 

25.10.2015 / Topartikel Veranstaltungen

Spansauessen im Tennisheim

Am Samstag, den 07.11.2015, um 19.00 Uhr, findet das traditionelle Spansauessen der SPD-Guldental im Tennisheim statt.

Hierzu sind alle -nicht nur Mitglieder- herzlich eingeladen! Gerne könnt Ihr Verwandte, Freunde und Bekannte mitbringen

Es gibt Spansau mit Füllselkartoffeln, alternativ auch Schnitzel mit Brot oder/und Beilagensalat. Für die Planung bitten wir Euch bei der Anmeldung anzugeben, was Ihr essen wollt.

Anmeldung ist bis spätestens Montag, den 02.11.2015, per E-Mail bei elke.demele(at)spd-guldental.de oder king.karl.bodtlaender(at)spd-guldental.de möglich. 

Bringt Hunger und gute Laune mit! Wir freuen uns auf Euch!

 

26.05.2016 / Arbeit

SPD-Kreisvorstand Bad Kreuznach zu Meffert: Solidarität mit den Beschäftigten

„Das Betriebsverfassungsgesetz und das Recht auf Mitbestimmung sind vom Unternehmen zu respektieren“

Bad Kreuznach / Roxheim

Der SPD-Kreisvorstand Bad Kreuznach hat auf seiner Sitzung am Mittwoch in Roxheim seine Solidarität mit den Beschäftigten der Firma Meffert deutlich zum Ausdruck gebracht, die mit Unterstützung der Gewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) im Unternehmen einen Betriebsrat gründen möchten. Am 22. Juni ist die Wahl vorgesehen.

 

21.05.2016 / Arbeit

SPD-Arbeitsgemeinschaft (AfA) bei Fa. Michelin

Herzlicher Empfang durch den Betriebsrat , Infos und Führung durch das Unternehmen

"Wir sind begeistert!", so die einhellige Feststellung der Teilnehmer bei einer Betriebsführung beim zweitgrößten Arbeitgeber in der Region, des Reifenherstellers Michelin. Mitglieder des Landesvorstandes der AfA sowie der Kreisvorstände Bad Kreuznach und Alzey-Worms nutzten gerne die Gelegenheit, den Weg „vom Kautschuk bis zum fertigen Reifen“ vor Ort in Augenschein zu nehmen.

 

26.04.2016 / Aktuell

SPD-Kreisvorstand: Hans-Dirk Nies soll unser Landratskandidat werden

Bei der SPD-Kreisvorstandssitzung am 26. April in Waldböckelheim stand die Landratswahl im Mittelpunkt der Beratungen. Der Vorstand beschloss einstimmig, den Ersten Kreisbeigeordneten Hans-Dirk Nies als Kandidaten vorzuschlagen.

 
AfA-Logo

24.04.2016 / Arbeit

Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen traf sich in Bad Kreuznach

SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen traf sich in Bad Kreuznach – Sozialdemokratische Arbeitnehmer haben einiges vor!

Der Vorstand der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA)  im Kreis tagte im Rahmen eines offenen Vorstandstreffens im Parteihaus des SPD-Stadtverbandes Bad Kreuznach in der oberen Mannheimer Straße.

Zunächst zeigte man sich erfreut darüber, dass es der SPD bei den Landtagswahlen am 13. März erneut gelungen war, stärkste Partei zu werden und mit Malu Dreyer wieder die Ministerpräsidentin zu stellen. Auch die Direktwahl von Dr. Denis Alt im Wahlkreis 18 und das achtbare Ergebnis des AfA-Kreisvorsitzenden Michael Simon gegen Julia Klöckner im Wahlkreis 17 erfüllte die sozialdemokratischen Arbeitnehmer mit Freude. Michael Simon bedankte sich ausdrücklich für die solidarische Unterstützung, auch im Namen von Denis Alt.